Eine neue Bleibe finden mehr wissen · besser mieten · schöner wohnen

Biete vier Zimmer, suche zwei Trend Wohnungstausch in Berlin

Für die einen ist die 4-Zimmer-Wohnung in Berlin durch den Auszug der Kinder zu groß geworden, während für die anderen die 2-Zimmer-Wohnung dank Familienzuwachs nicht mehr genügend Platz bietet. Statt auf umständliche Weise nach einer neuen passenden - Wohnung zu suchen, gibt es nun verschiedene Plattformen, die den Wohnungstausch in Berlin unterstützen.

Eigentlich ist die Idee, Wohnungen zu tauschen, bereits viele Jahre alt. Eine richtige Tauschbörse im Netz, die mit dem Vorhaben erfolgreich war, gab es jedoch bis jetzt noch nicht. Das lag vor allem an den Wohnungsbaugesellschaften, denn diese fürchteten dadurch natürlich einen enormen Verlust und reagierten mit Neuvermietungszuschlägen.

Für Mieter und Mieterinnen in Berlin ist ein Wohnungstausch jedoch eine hervorragende Möglichkeit, um eine neue passende Bleibe zu finden. Denn der Wohnungsmarkt in Berlin ist rar und ein wirklich geeignetes Mietobjekt wird nur selten ausfindig gemacht. Wäre da nur nicht ein kostenintensiver Neuvermietungszuschlag…


Lösung für das Problem

Die Lösung für dieses Problem kam jetzt aus der Politik: Der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher (Linke), ist es gelungen, dem Preiswucher in Form von Neuvermietungszuschlägen einen Riegel vorzuschieben. So können ab Anfang August Mieter der sechs Berliner Wohnungsbaugesellschaften Wohnungen über die Plattform www.inberlinwohnen.de untereinander tauschen.

Kommt ein Wohnungstausch zustande, dürfen die Vermieter keine teuren Zuschläge verlangen, wodurch den Mietern keinerlei Kosten durch den Wohnungstausch entstehen. Stattdessen werden die Konditionen des Vormieters einfach übernommen und beide Parteien können sich über neuen Wohnraum freuen.

Durch diese Umstände haben es Wohnungstauschbörsen nun viel leichter, neue Mitglieder zu generieren. Tauschbörsen wie zum Beispiel www.tauschwohnung.com werden für immer mehr Wohnungssuchende zur interessanten Alternative. Die Suche gestaltet sich nämlich so besonders einfach, was sich positiv auf Freizeit und Nerven auswirkt.

Banner 728x90


Wohnraum optimieren

Gerade in Großstädten wie Berlin stellt der Wohnungstausch eine gute Option dar, denn Wohnraum ist knapp und die Mieten hoch. Tatsächlich ist es so, dass die Mieten in der Stadt deutlich schneller steigen als das Haushaltseinkommen, wodurch Wohnungen zu Luxusgütern geworden sind. Deshalb gilt: Wer eine Wohnung hat kann sich glücklich schätzen und wer eine braucht, dem kommt es mitunter teuer zu stehen.

Mit dem Wohnungstausch könnten die Wohnungsprobleme in Berlin gelöst werden, ohne den Bau neuer Wohnungen veranlassen zu müssen. Doch nicht nur der Wohnungstausch selbst kann dabei unterstützen. Der Bezirksverordnete in Charlottenburg-Wilmersdorf Martin Burth (SPD) hat bereits dazu aufgerufen, Wohnraum effizienter zu gestalten.

So müssen sich die Bewohner von Großstädten wie London, Paris oder Amsterdam im Vergleich zu Berliner Einwohnern mit weitaus weniger Quadratmetern zufriedengeben. Durch die geringe Wohnfläche wohnen Niederländer und Co. jedoch nicht schlechter. Stattdessen wird der zur Verfügung stehende Wohnraum einfach durchdachter genutzt.


Weitere interessante Artikel für Mieter:
- Eine neue Bleibe finden: Bezahlbare Studentenwohnungen in Berlin
- Staffelmietvertrag: Mieterhöhung während der Laufzeit
- So sorgst Du für ein harmonisches Mietverhältnis: Pflichten für Mieter beim Einzug
- Mietvertrag prüfen: 10 Tipps, worauf Mieter vor der Unterzeichnung des Mietvertrags achten sollten