Mietverträge mehr wissen · besser mieten · schöner wohnen

Bleibt bei der Miete unberücksichtigt: Vom Mieter auf eigene Kosten eingebaute Küche

In einer Berliner Mietwohnung aus den 1970er Jahren, hatte ein Ehepaar kurz nach dem Einzug mit Zustimmung des Vermieters auf eigene Kosten eine neue Küche eingebaut. Die alte Einbauküche wurde durch den Vermieter verkauft.


Der Sachverhalt

Jahre später wollte der Vermieter die Miete erhöhen – dabei bezog er sich auf den Berliner Mietspiegel. Der Vermieter war der Ansicht, dass die Mieterhöhung unter anderem durch die moderne Einbauküche gerechtfertigt sei. Diese sei mitvermietet und bei der Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete zu berücksichtigen.

Die Mieter weigerten sich jedoch, die erhöhte Miete zu bezahlen. Der Vermieter blieb aber bei seiner Meinung – es sei ausdrücklich vereinbart worden, dass die neue Einbauküche der alten in der Ausstattung entsprechen solle – und die alte Küche habe er gestellt.

Hier kannst du den kompletten Artikel mit Urteilsbegründung lesen:
Vom Mieter auf eigene Kosten eingebaute Küche bleibt bei der Miete unberücksichtigt