Pflichten vom Mieter mehr wissen · besser mieten · schöner wohnen

Pflichten für Mieter So sorgst Du für ein harmonisches Mietverhältnis

Hat man endlich eine passende und bezahlbare Wohnung gefunden, warten nach der Unterzeichnung des Mietvertrags schon die ersten Pflichten auf den Mieter. Ein Mietvertrag ist ein sogenannter gegenseitiger Vertrag, der sowohl Vermieter als auch Mieter Pflichten auferlegt. Damit das Mietverhältnis harmonisch verläuft, sollten bestimmte Mieterpflichten eingehalten werden.

Halten Sie sich als Mieter nicht an einige wesentliche Punkte, kann es nicht nur zu Streitigkeiten kommen – im schlimmsten Fall droht sogar die Kündigung des Mietverhältnisses.




Hauptpflicht des Mieters – pünktlich die Miete zahlen

Gemäß § 535 Abs. 2 BGB besteht die Hauptpflicht des Mieters in der pünktlichen Zahlung der Miete. Hier kommt es vor allem dann zu Problemen, wenn Mieter keinen Dauerauftrag einrichten. Mietrückstände sollten vermieden werden. Kommt es doch mal zu Engpässen, sollten Sie Ihren Vermieter frühestmöglich darüber informieren.

Laut Gesetzt ist die Miete im Voraus zu zahlen – Frist ist jeweils der dritte Werktag eines Monats.


Mietkaution zahlen

Die Mietkaution wird zu Beginn des Mietverhältnisses gezahlt und beträgt maximal drei Monatsmieten. Die Zahlung der Mietkaution ist innerhalb der ersten drei Monaten nach dem Einzug vorzunehmen – nach Absprache kann auch eine Ratenzahlung vereinbart werden.

Pflicht des Vermieters ist es, die Kaution unabhängig vom eigenen Kapital aufzubewahren.


Bei Mängeln Vermieter zeitnah informieren

Die Mangelmeldung ist eine ernstzunehmende Pflicht. Zeigt sich ein Mangel an der Mietwohnung, muss dieser unverzüglich dem Vermieter gemeldet werden. Denn je nach Schaden können Folgeschäden auftreten, die sich negativ auf die Reparaturkosten auswirken.

Wer einen Mangel zu spät meldet, muss im Ernstfall mit Schadensersatzforderungen von Seiten des Vermieters rechnen. Aber auch im eigenen Interesse sollten Sie die Mangelmeldung rechtzeitig vornehmen – denn oft handelt es sich um Mängel, für deren Beseitigung der Vermieter aufkommen muss.


Richtiges und regelmäßiges Heizen

Richtiges und regelmäßiges Heizen ist wichtig, um Schimmelbefall vorzubeugen. Auch Rohrbrüche und ähnliche Schäden können Folgen eines unzureichenden Heizverhaltens sein. Wird Ihnen als Mieter unsachgemäßes Vorgehen beim Heizen nachgewiesen, kann dies Schadensersatzforderungen zur Folge haben.


Untermieter nur nach Rücksprache mit dem Vermieter

Möchten Sie Ihre Wohnung untervermieten, brauchen Sie hierfür die Erlaubnis des Vermieters. Eine Verweigerung seitens des Vermieters ohne nachvollziehbare Gründe ist jedoch nicht berechtigt.


Hausordnung einhalten

In der Hausordnung geregelte Punkte wie zum Beispiel die Nachtruhe sind aus Rücksicht auf die Nachbarn und für ein harmonisches Nachbarschaftsverhältnis einzuhalten. Weitere Aspekte können die vertraglich vereinbarte Mitwirkung beim Schneeräumen oder die ordnungsgemäße Müllentsorgung sein.

Damit Sie die perfekte Wohnung für sich finden, bietet unsere Online-Plattform Ihnen die Möglichkeit, Vermieter oder Hausverwaltungen zu bewerten. Uns liegt es am Herzen, ein faires und harmonisches Mietverhältnis zu fördern. Schauen Sie sich in aller Ruhe um und entdecken Sie die Vorteile von MeineBleibe.com.