Pflichten vom Vermieter mehr wissen · besser mieten · schöner wohnen

Ständig volle Mülltonnen Muss der Vermieter Abhilfe schaffen?

Bringt man als Mieter den Müll runter und findet nur volle Mülltonnen vor, ist dies sehr ärgerlich – vor allem wenn dies ein Dauerzustand ist. Dann sollte man auf jeden Fall den Vermieter kontaktieren und ihn über den Missstand aufklären. Der Vermieter ist generell dazu verpflichtet, Mülltonnen in ausreichender Zahl und Größe bereitzustellen. Mit der Anzahl der Tonnen steigen jedoch auch die Nebenkosten für den Mieter.

Banner 728x90


Vermieter auf Missstände hinweisen

Jeder Vermieter muss grundsätzlich dafür Sorge tragen, dass den Mietern ausreichend Tonnen zur Verfügung stehen – ob durch größere oder zusätzliche Mülltonnen, steht dabei in seinem Ermessen. Sollte der Vermieter trotz ständig überfüllter Mülltonnen jedoch keine Maßnahmen ergreifen, kann der Mieter gegebenenfalls die Miete kürzen.


Mehr Tonnen = höhere Entsorgungskosten

Wichtig für den Mieter ist jedoch auch zu wissen, dass durch die Bereitstellung größerer oder mehrerer Abfalltonnen, auch die Entsorgungskosten steigen, die in der Regel von allen Mietern über die Betriebskosten getragen werden. Deswegen sollten Mieter darauf achten, keine unnötigen Müllbehälter beim Vermieter zu beantragen.


Überflüssige Tonnen melden & Betriebskosten sparen

Sind dagegen zu viele bzw. zu große Mülltonnen vorhanden, können Mieter den Vermieter auffordern, diese zu beseitigen / zu verkleinern. So können Sie Müllkosten reduziert werden.