Pflichten vom Vermieter mehr wissen · besser mieten · schöner wohnen

Was genau gehört zu den Heizkosten? Betriebskosten und -abrechnung verständlich erklärt

Wer zur Miete wohnt, erhält in der Regel einmal im Jahr eine Betriebskostenabrechnung, in der detailliert alle Posten aufgeführt sind. Hierzu zählen selbstverständlich auch die Heizkosten. Doch welche Kosten diese im Einzelnen umfassen, wissen die Wenigsten von uns.


Zu den Kosten des Betriebs der zentralen Heizungsanlage einschließlich der Abgasanlage gehören gemäß § 7 Abs. 2 HeizkostenV die Kosten:

  • der verbrauchten Brennstoffe und ihrer Lieferung
  • des Betriebsstroms
  • der Bedienung, Überwachung und Pflege der Anlage
  • der Reinigung der Anlage und des Betriebsraumes
  • der Messungen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz
  • der Anmietung oder anderer Arten der Gebrauchsüberlassung einer Ausstattung zur Verbrauchserfassung
  • der Verwendung einer Ausstattung zur Verbrauchserfassung einschließlich der Kosten der Eichung
  • der Berechnung, Aufteilung und Verbrauchsanalyse


Zu den Kosten der Wärmelieferung (z.B. bei Fernwärmeversorgung) gehören zudem das Entgelt für die Wärmelieferung sowie die Betriebskosten der zugehörigen Hausanlagen entsprechend der vorstehenden Aufzählung.


Was beinhalten die Warmwasserkosten?

Gemäß § 8 Abs. 2 der Heizkostenverordnung gehören zu den Betriebskosten der zentralen Warmwasserversorgungsanlage die Kosten der Wasserversorgung, soweit diese nicht bereits gesondert abgerechnet werden sowie die Kosten der Wassererwärmung entsprechend der Aufzählung bei den Heizkosten. Die Kosten der Wasserversorgung umfassen die Kosten des Wasserverbrauchs, die Grundgebühren und die Zählermiete, die Kosten der Verwendung von Zwischenzählern, die Kosten des Betriebs einer hauseigenen Wasserversorgungsanlage sowie einer Wasseraufbereitungsanlage einschließlich der Aufbereitungsstoffe.

Zu den Kosten der Warmwasserlieferung (z.B. bei Fernwärme) gehören zudem das Lieferentgelt des Warmwassers sowie die Betriebskosten der zugehörigen Hausanlagen entsprechend der Aufzählung bei den Heizkosten.


Die jährliche Betriebskostenabrechnung

Wir haben aufgezeigt, welche Kosten der Vermieter für Heizung und Warmwasser auf den Mieter umlegen darf. Dabei sollte die jährliche Betriebskostenabrechnung auch für Laien verständlich sein. Bei Unstimmigkeiten und/oder Zweifel an der Richtigkeit, hat der Mieter das Recht, beim Vermieter die entsprechenden Unterlagen einzusehen.


Weitere interessante Artikel für Mieter und Wohnungssuchende:
- Auf das Hausrecht bestehen: Der Mieter bestimmt, wer die Wohnung betreten darf
- Ein Überblick über die häufigsten Streitpunkte: Nebenkosten richtig abrechnen
- Verspätungen und Fristen zu Nachforderungen: Wie lange Nebenkosten nachgezahlt werden müssen
- Mietminderung bei Heizungsausfall: Was tun, wenn die Heizung nicht mehr funktioniert
- Was Mieter und Vermieter wissen sollten: Wohnflächenberechnung und Abweichungen
- Das Verschließen von Haustüren bei Nacht: Brandschutz kommt vor Sicherheit