Reparaturen mehr wissen · besser mieten · schöner wohnen

Fliesen mit Bohrlöchern Müssen Mieter die Fliesen bei Auszug ersetzen?

Grundsätzlich dürfen Mieter in Badezimmer- und Küchenwände bohren, um zum Beispiel einen Spiegel oder Handtuchhalter, eine Duschstange oder Halterungen für die Klopapierrolle und die Toilettenbürste anzubringen.

Dabei kann es durchaus erforderlich sein, auch Fliesen anzubohren. Es ist dem Mieter erlaubt, Dübellöcher zu bohren, er sollte aber immer erst versuchen, in die Fugen zu bohren. Auch muss der Mieter damit rechnen, dass er diese Löcher beim Auszug wieder so verschließen muss, dass sie nicht mehr erkennbar sind.


Anbohren von Fliesen kann Verletzung der Substanz darstellen

Ist das Anbohren von Fliesen für die normale Nutzung des Raumes nicht unbedingt notwendig, stellt dies eine verbotene Substanzverletzung dar. Normale Dübellöcher können ohne Beschädigung wieder beseitigt werden, Kacheln und Fliesen bleiben auf Dauer durchbohrt. Der Vermieter ist nicht verpflichtet, Ersatzfliesen oder Kacheln auf Vorrat zu halten (LG Göttingen).

Ist es notwendig, Fliesen anzubohren, sollten Mieter im Vorfeld mit ihrem Vermieter sprechen. Auch sollte der Mieter nur so viele Löcher bohren, wie wirklich notwendig sind – dann muss er die Schäden beim Auszug auch nicht ersetzen.

Grundsätzlich gilt:

  • Das Durchbohren oder Anbohren von Kacheln oder Fliesen bedarf immer der Zustimmung des Vermieters. Denn diese gehen auch nicht wieder zu schließen.
  • Das Bohren in Kachel- oder Fliesenfugen ohne Beschädigung der Kacheln oder Fliesen ist grundsätzlich zulässig.


Mieter muss Neuverfliesung bezahlen

Bohrt der Mieter ohne Zustimmung des Vermieters Fliesen an, kann es beim Auszug dazu kommen, dass die Fliesen ersetzt werden müssen. Lassen sich keine Ersatzfliesen beschaffen und lässt sich auch durch andere Fliesen kein dekorativ ansprechender Zustand erzielen, droht sogar eine komplette Neuverfliesung des Bades oder der Küche auf Kosten des Mieters.

Daher empfiehlt es sich, Bad- und Küchenaccessoires an die Fliesen zu kleben.


Weitere interessante Artikel für Mieter und Wohnungssuchende:
- Rechte und Pflichten vom Mieter: Renovierungspflicht bei Auszug?
- Was ist erlaubt: Bauliche Veränderungen an der Mietwohnung
- Vermieter muss selber ran: Neues Urteil zu Schönheitsreparaturen
- Renovierung bei Mietvertragsende: Verjährung von Schönheitsreparaturen
- Sichteinschränkung vor dem Haus: Darf ein Baugerüst einfach so aufgestellt werden?