Score 1.9
von 7

Vermieter-Bewertung Am Tomborn 15, 52223 Stolberg

Haus allgemein

Zustand des Hauses
Allgemeine Sauberkeit
Atmosphäre / Einrichtung
Familienfreundlichkeit
Behindertengerecht

Service der Hausverwaltung

Freundlichkeit
Kompetenz (Reklamation)
Rasche Mängelbeseitigung
Preis-/ Leistungsverhältnis

Lage & Umgebung

Einkaufs­möglichkeiten
Verkehrsanbindung
Restaurants & Bars
Freizeitmöglichkeiten
Geringe Lärmbelästigung

Entfernungen und Infrastruktur (Zu Fuß)

Einkaufs­möglichkeiten
15 bis 30 Min.
Internet­verbindung
VDSL: 25 Mbit/s - 52 Mbit/s
Geldinstitute
15 bis 30 Min.
Medizinische Versorgung
5 bis 15 Min.
Kino & Theater
mehr als 60 Min.
Restaurants & Bars
15 bis 30 Min.
Flughafen
nicht vorhanden
Parkmöglich­keiten
1 bis 5 Min.
Bahnanbindung
Keine Angabe
Busanbindung
1 bis 5 Min.
Spielplätze
1 bis 5 Min.
Stadtzentrum
15 bis 30 Min.

Bewertungen unserer MeineBleibe-Community im Detail

Beschreibung Vermieter/Hausverwaltung

Schönes altes Bruchsteinhaus aufgeteilt in 2 Wohnungen, die wie Doppelhaushälften wirken. Laut Vermieterin wurde eine Schallschutzwand zwischen die trennenden Wände gesetzt. Offensichtlich wurden aber die alten Holzdeckenbalken nicht entkoppelt, so hört man nahezu jede Bewegung der anderen Haushälfte.
Haus wurde frisch saniert und so haben wir nicht erwartet, dass man 1 1/2 Eimer kaltes Wasser durchlaufen muss, bevor handwarmes Wasser im Hauptbad ankommt.
Der Flur wird im Winter nicht wirklich warm, da die Haustür nicht winddicht schliesst und zum Keller nur eine Holztür ist (Keller hat einfach verglaste Fenster). Daher ist das Treppenhaus vom Keller bis ins Dachgeschoss offen und im Winter selten über 19°C zu bekommen.
Zur Vermieterin:
mündliche Absprachen sind nicht sinnvoll. Lieber alles schriftlich machen und am besten vor Vertragszeichnung. Wir haben keine schriftliche Bestätigung mehr nach Vertragszeichnung erhalten. Nicht einmal die Mängelliste nach Einzug wurde bestätigt.
Geheizt wird über Flüssiggas in einem gemieteten Gastank. Diesen haben wir mit einem dokumentieren Füllstand bei Einzug übernommen. Unsere Vermieterin wollte, dass wir ihr den Füllstand bezahlen, war aber nicht gewillt, uns schriftlich zu zusichern, dass wir bei Auszug von ihr den restlichen Füllstand bezahlt bekommen.
Mängelbeseitigung lief nur noch mit Androhung von Mietminderung. Im ersten Winter war der Flur selten über 16°C... Es vergingen diverse SMS Nachrichten, 2 Briefe, Anrufe bis hin zum Brief per Einschreiben und Androhung der Mietkürzung bis Mitte März endlich reagiert wurde.
Ähnlich mit den Nebenkosten: Wir warten seit Januar auf die korrekten Belege für die Abrechnung von 2016. Die zu viel bezahlten Nebenkosten hat die Dame einfach gegen den Gastank verrechnet.
Anschuldigungen der anderen Mietpartei sind einfach, ohne mit uns zu sprechen, in Abmahnungen umgewandelt worden.

Preis- und Lageinformation

Mietpreis: 1310€ inkl. Nebenkosten (laut Mietvertrag 180€)
Kosten für Heizung: ca. 160€ pro Monat

Nachbarin: Da wir kleine Kinder haben und man jeden Schritt hört, ist auch das Verhältnis zur Nachbarin nicht sonderlich. Wir haben die Treppe mit Teppich belegt, den Kinder Hausschuhe mit dicker Filzsohle besorgt, aber sie hat uns immer noch gehört (wir sie ja auch).
Nachdem wir ihr erklärt haben, dass wir nichts mehr tun können und sie sich an die Vermieterin wenden solle, kam dann von der Vermieterin ein Schreiben vom Anwalt mit diversen Abmahnungen und Anschuldigungen (Fenster bei Regen offen gelassen, Haustür stand längere Zeit offen, Falsch auf dem Grundstück geparkt, vertragswidriges Halten des Hund (lebt bei den Großeltern), der zu Besuch kommt...). Als nachts draussen ein Hund bellte, donnert unsere Nachbarin auch schon mal gegen die Wände, obwohl der Hund bereits über 3 Monate nicht mehr zu Besuch war.
Leider ist unsere Haustür auch uralt und schliesst nicht geräuschlos. Man hört diese durch das ganze Haus. Schliesst man diese leise rastet sie nicht ein und auch mit Schlüssel schliesst sie nur wenn man gleichzeitig abschliesst. Grade die Kinder können dies noch gar nicht.
Unser Fazit: Wir verstehen ihren Frust aber sind nicht die Ursache und unser Auszug ist nicht die Lösung, weil auch die Nachmieter sich im Haus bewegen werden.
Bewertung hilfreich?

Für Fairmieter: Stellungnahme abgeben

Sie sind Vermieter der Mietwohnung oder Kundenbetreuer der zuständigen Hausverlwaltung?

Wir empfehlen Ihnen auf Bewertungen zu reagieren, eine Stellungnahme zur betreffenden Bewertung abzugeben und Ihre Sicht zu schildern. Tragen Sie so zur Klärung des Sachverhalts bei. Die Stellungnahme wird dann entsprechend, für jedermann sichtbar, unter der Bewertung veröffentlicht.

Ein gut betreuter, zufriedener Mieter = ein glücklicher Vermieter.


Haus allgemein

Zustand des Hauses
Allgemeine Sauberkeit
Atmosphäre / Einrichtung
Familienfreundlichkeit
Behindertengerecht

Service der Hausverwaltung

Freundlichkeit
Kompetenz (Reklamation)
Rasche Mängelbeseitigung
Preis-/ Leistungsverhältnis

Lage & Umgebung

Einkaufs­möglichkeiten
Verkehrsanbindung
Restaurants & Bars
Freizeitmöglichkeiten
Geringe Lärmbelästigung

Diese Bewertungen sind subjektive Meinungen von MeineBleibe-Nutzern und nicht die von MeineBleibe.com.