Score 2.6
von 7

Vermieter-Bewertung Hitdorfer Straße 35, 40764 Langenfeld (Rheinland)

Haus allgemein

Zustand des Hauses
Allgemeine Sauberkeit
Atmosphäre / Einrichtung
Familienfreundlichkeit
Behindertengerecht

Service der Hausverwaltung

Freundlichkeit
Kompetenz (Reklamation)
Rasche Mängelbeseitigung
Preis-/ Leistungsverhältnis
Hauverwaltung: Baumeister Verwaltung Wuppertal

Lage & Umgebung

Einkaufs­möglichkeiten
Verkehrsanbindung
Restaurants & Bars
Freizeitmöglichkeiten
Geringe Lärmbelästigung

Entfernungen und Infrastruktur (Zu Fuß)

Einkaufs­möglichkeiten
5 bis 15 Min.
Internet­verbindung
Keine Angabe
Geldinstitute
5 bis 15 Min.
Medizinische Versorgung
5 bis 15 Min.
Kino & Theater
5 bis 15 Min.
Restaurants & Bars
5 bis 15 Min.
Flughafen
30 bis 60 Min.
Parkmöglich­keiten
1 bis 5 Min.
Bahnanbindung
15 bis 30 Min.
Busanbindung
5 bis 15 Min.
Spielplätze
5 bis 15 Min.
Stadtzentrum
5 bis 15 Min.

Bewertungen unserer MeineBleibe-Community im Detail

Beschreibung Vermieter/Hausverwaltung

Die Hausverwaltung war meist nicht über Baumaßnahmen und Veränderungen am Objekt informiert, da dies der Vermieter mit einem Bauleiter direkt vereinbart hat. Dementsprechend wurden die Mieter über jegliche Maßnahmen nicht in Kenntnis gesetzt und die Hausverwaltung war bei Kontaktaufnahme überfragt, hat sich jedoch bemüht, Informationen zu Tage zu fördern. Bei den Baumaßnahmen handelte es sich um größere Angelegenheiten = Umbau des Erdgeschosses, Stemmen eines Hauseingangs in eine Wand, Isolation des Gebäudes über viele Monate hinweg, in denen Zwischenzeitlich auch nichts getan wurde, aber ein Gerüst vor den Fenstern war - das Gerüst war natürlich auch nicht angekündigt, was notwendig wäre, z. B. auch, weil Versicherer von Hausrat davon in Kenntnis gesetzt werden müssen. Unangekündigt wurde morgens um 7 Uhr Wasser abgestellt. Bei einem Wasserschaden, bei dem eine Lampe gelöst wurde und Wasser in einem dicken Strahl aus der Decke schoss, wurden Sofortmaßnahmen und Reparaturen der Ursache vorgenommen, jedoch ließ der Elektriker, der die Leitungen, aus denen ebenfalls Wasser floss, 6 Wochen auf sich warten (zwischenzeitlich war es eine andere Hausverwaltung). Die vorhandenen Schäden wurden bis zum Auszug ein Jahr später nicht behoben (=Malerarbeiten).
Hinweisen zum Lärm, ausgelöst durch eine Herren-WG (5 täglich alkoholisierte Männer), wurde nicht wirklich durch Aktionen nachgegangen.
Ein Wasserschaden im Keller wurde ebenfalls über Monate hinweg ignoriert. Alle Mieter mussten Hab und Gut, das im Keller gelagert war, wegwerfen.
Eine Gemeinschaftsterrasse, die eigens für die Mieter angelegt wurde, war offenbar nicht mehr sicher, der Zutritt wurde daher gesperrt, die Terrasse nicht in Stand gesetzt.
Die Hausverwaltung stand einmal samstags morgens unangekündigt vor der Tür, mit der Bitte, die Wasseruhr ablesen zu dürfen.
Der Vermieter hat 3 Räume mit Fertigparkett auslegen lassen, da zuvor nur Estricht vorhanden war. Dafür wurde der Mietzins mit 1 Euro je m2 berechnet - in diesem Fall 91 Euro - unbegrenzt über drei Jahre hinweg. Der Boden sah nach 3 Jahren Nutzung noch immer aus wie neu und war sehr sauber, da keine Straßenschuhe in der Wohnung getragen wurden. Die gesamte Wohnung wurde in sauberem und gepflegtem Zustand abgegeben. Dennoch wird das Guthaben aus der Betriebskostenabrechnung 2015 nicht in 2016 ausgezahlt, obwohl nichts weiter miteinander zu verrechnen wäre (was durchaus legal, aber nicht wertschätzend ist).

Preis- und Lageinformation

Zusammenfassung:
Die Lage ist gut, Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants sind auch fußläufig erreichbar. Keine Wohneinheit gleich der anderen, aber insgesamt sind die Wohnungen schön. Die Qualität der verarbeiteten Materialien ist jedoch unterschiedlich.

Hier einige Details:
Die Lage ist trotz des angrenzenden, kleinen, Gewerbegebietes recht gut. Zeitweiliger Verkehr ... je nach Uhrzeit oder grundsätzlicher Straßensituation (Umleitungen etc.) führen zu erhöhter Geräuschbelastung, jedoch ist es üblicherweise eher leise und die Aussicht zur Straße ist nicht trist, vor allem durch die Linden, die die Straße säumen.
In der Nachbarschaft einige Häuser weiter wurden einige laute Partys an Samstagen bis in die Nacht hinein gefeiert, jedoch ist das nicht der Regelfall. Dafür, dass das Haus Teil eines Gewerbegebietes ist und zum Beispiel keine Balkone oder Terrassen vorhanden sind, Parkraum ebenfalls knapp ist, teilweise Lärm aus dem Hof kommt, wo teilweise wechselnde Werkstattbesitzer sind, ist der Mietpreis eher zu hoch, jedoch trifft dies grundsätzlich auf Langenfeld zu. Der Wohnraum ist knapp und die Mieten daher eher überteuert.
Bewertung hilfreich?

Für Fairmieter: Stellungnahme abgeben

Sie sind Vermieter der Mietwohnung oder Kundenbetreuer der zuständigen Hausverlwaltung?

Wir empfehlen Ihnen auf Bewertungen zu reagieren, eine Stellungnahme zur betreffenden Bewertung abzugeben und Ihre Sicht zu schildern. Tragen Sie so zur Klärung des Sachverhalts bei. Die Stellungnahme wird dann entsprechend, für jedermann sichtbar, unter der Bewertung veröffentlicht.

Ein gut betreuter, zufriedener Mieter = eine glücklicher Vermieter.


Haus allgemein

Zustand des Hauses
Allgemeine Sauberkeit
Atmosphäre / Einrichtung
Familienfreundlichkeit
Behindertengerecht

Service der Hausverwaltung

Freundlichkeit
Kompetenz (Reklamation)
Rasche Mängelbeseitigung
Preis-/ Leistungsverhältnis
Hauverwaltung: Baumeister Verwaltung Wuppertal

Lage & Umgebung

Einkaufs­möglichkeiten
Verkehrsanbindung
Restaurants & Bars
Freizeitmöglichkeiten
Geringe Lärmbelästigung

Diese Bewertungen sind subjektive Meinungen von MeineBleibe-Nutzern und nicht die von MeineBleibe.com.