Score 2.1
von 7

Vermieter-Bewertung der Kardinal Schulte Straße 17, 51429 Bergisch Gladbach

Haus allgemein

Zustand des Hauses
Allgemeine Sauberkeit
Atmosphäre / Einrichtung
Familienfreundlichkeit
Behindertengerecht

Service der Hausverwaltung

Freundlichkeit
Kompetenz (Reklamation)
Rasche Mängelbeseitigung
Preis-/ Leistungsverhältnis
Aktuelle Hauverwaltung: Chris Lappe

Lage & Umgebung

Einkaufs­möglichkeiten
Verkehrsanbindung
Restaurants & Bars
Freizeitmöglichkeiten
Geringe Lärmbelästigung

Entfernungen und Infrastruktur (Zu Fuß)

Einkaufs­möglichkeiten
1 bis 5 Min.
Internet­verbindung
Keine Angabe
Geldinstitute
5 bis 15 Min.
Medizinische Versorgung
1 bis 5 Min.
Kino & Theater
5 bis 15 Min.
Restaurants & Bars
5 bis 15 Min.
Flughafen
15 bis 30 Min.
Parkmöglich­keiten
1 bis 5 Min.
Bahnanbindung
5 bis 15 Min.
Busanbindung
nicht vorhanden
Spielplätze
5 bis 15 Min.
Stadtzentrum
5 bis 15 Min.

Bewertungen unserer MeineBleibe-Community im Detail

Beschreibung Vermieter/Hausverwaltung

Das Objekt gehört Chris Lappe. Bei Besichtigung wurde uns zugesagt, daß riesige Blumenkübel einer Mieterin, die ca. 40% (!!) der Wegfläche blockieren und von der 2. Mietpartei im gesamten Treppenhaus angebrachte, uns absolut nicht zusagende, persönliche Bilder entfernet würden. Später hieß es dann : dieses sei von dem "Eigentümer", also Chris Lappe, so gewünscht. Die Blumenkübel stehen bis heute, die Bilder ebenso. Dazu wird der 2. Partei (und nur der) gestattet einen 2,5 Meter Kleiderschrank in den KellerVORraum zu stellen, obwohl diese bereits einen erheblich größeren Keller hat. Versuche dies zu unterbinden, oder wenigstens die Schrankkapazität zu teilen, scheiterten. Es gibt 3 Mietparteien. Davon nahm sich eine das Recht oftmals 2 Fahrzeuge im engen Hof abzustellen. Natürlich zum Nachteil der übrigen Mieter. Ständiges Hundegebell und Hundeknochen im Treppenhaus wurden ebensowenig unterbunden, wie die freche, rassistische Sprüche und die rechtsnazionalistische Art der 2. Mietpartei. Von der 3. Mietpartei hingegen sieht und hört man nichts. Und es gibt/gab weitere Nachteile/Probleme, die hier den Rahmen sprengen würden.
Mit 1 Wort : alles was der besagten Mieterin recht ist, wird gemacht. Die übrigen Mieter zählen nicht !

Über den Vermieter Chris Lappe kann man sagen, daß er dies nunmehr 2,5 Jahre toleriert. Und im Gegenteil : jede Verleumdung, jede "Beschwerde" der besagten 2. Mieterin mündet direkt in haltlose Vorwürfe : wir würden.....
Die Vorwürfe lauten dann auf alles, was man sich so vorstellen kann. Zuletzt hieß es wörtlich : "Wir würden absichtlich das frisch geputzte Treppenhaus verunreinigen." Absolut unverschämt !
Anfangs glänzte er noch durch Aussagen wie "das Problem mit der 2. Mieterin wird sich bald biologisch lösen...". Da wollter noch bei uns gut Wetter machen.
Das ganze gipfelte dann darin, daß Herr Lappe illegalerweise den Hof per Videoüberwachung filmen und aufzeichnen ließ.
Der Vermieter Chris Lappe kümmert sich fast kaum um das Objekt. Entsprechend ist der Verfall. Im Treppenhaus, welches an manchen Stellen über 4 Meter hoch ist, haben sich Insektennester und gigantische Spinnenweben gebildet. Der Wohnungseingangsbereich verkommt, da sich in den Holzbalken darüber erhebliche Risse bilden. Das sei angeblich normal. Der Hof ist in weiten Teilen mit Moos kontaminiert, daß den Boden unschön und rutschig macht. Auch hier natürlich keine nennenswerten Aktionen dagegen.
Hauptsache die, viel zu hohe, Miete abkassieren.

Fazit : keiner, der Ruhe und Frieden und/oder eine längerfristige Bleibe sucht, kann sich hier wohl fühlen, da erheblicher Ärger mit Chris Lappe vorprogrammiert ist.

Preis- und Lageinformation

Die Wohnung selber ist, wie sich leider erst nach Einzug herausstellte, in vielen Punkten mangelhaft.

Leider haben wir selber Geld in Hand genommen um die mit lachhaften Fliesen versehenen Bäder wenigstens etwas zu pimpen.

Die Wohnung ist weitgehend mit BILLIG Laminat ausgelegt. Wenn auch nur ein Lego, oder Holzklotz einem Kind runterfällt, ist sofort ein Katschen im Laminat. Kenne ich so von nirgends sonst.

Die Wohnungstüren sind aus Pappmache. Einmal fester klopfen, ist eine Delle drin. Das billigste was man kriegen konnte.

Die Wände ebenfalls so dünn und billig es nur geht. An manchen Stellen knarschen und quietschen Sie beim Vorbeigehen. Ordentlicher Trockenbau sieht anders aus.

Im Gespräch hat Herr Lappe damals zugegeben, daß dies seine erste Wohnung sei und er vieles zu billig gemacht habe. Darunter auch die elektrischen Rolläden.

Auf der Terasse ist kein Wasseranschluss. Wie sollen die Bankiraidielen gesäubert/gepflegt werden ?

Alles in allem für die Qualität zu teuer. Nur weil es in Bensberg liegt. Das alleine reicht jedoch bei weitem nicht.
Hilfreich?

Für Fairmieter: Stellungnahme abgeben

Sie sind Vermieter der Mietwohnung oder Kundenbetreuer der zuständigen Hausverlwaltung?

Wir empfehlen Ihnen auf Bewertungen zu reagieren, eine Stellungnahme zur betreffenden Bewertung abzugeben und Ihre Sicht zu schildern. Tragen Sie so zur Klärung des Sachverhalts bei. Die Stellungnahme wird dann entsprechend, für jedermann sichtbar, unter der Bewerung veröffentlicht.

Ein gut betreuter, zufriedener Mieter = eine glücklicher Vermieter.


Haus allgemein

Zustand des Hauses
Allgemeine Sauberkeit
Atmosphäre / Einrichtung
Familienfreundlichkeit
Behindertengerecht
Preis-/ Leistungsverhältnis

Service der Hausverwaltung

Freundlichkeit
Kompetenz (Reklamation)
Rasche Mängelbeseitigung
Aktuelle Hauverwaltung: Chris Lappe

Lage & Umgebung

Einkaufs­möglichkeiten
Verkehrsanbindung
Restaurants & Bars
Freizeitmöglichkeiten
Geringe Lärmbelästigung

Diese Bewertungen sind subjektive Meinungen von MeineBleibe-Nutzern und nicht die von MeineBleibe.com.