Score 2.9
von 7

Vermieter-Bewertung der Schmalkaldenerstraße 15, 80807 München

Haus allgemein

Zustand des Hauses
Allgemeine Sauberkeit
Atmosphäre / Einrichtung
Familienfreundlichkeit
Behindertengerecht

Service der Hausverwaltung

Freundlichkeit
Kompetenz (Reklamation)
Rasche Mängelbeseitigung
Preis-/ Leistungsverhältnis

Lage & Umgebung

Einkaufs­möglichkeiten
Verkehrsanbindung
Restaurants & Bars
Freizeitmöglichkeiten
Geringe Lärmbelästigung

Entfernungen und Infrastruktur (Zu Fuß)

Einkaufs­möglichkeiten
5 bis 15 Min.
Internet­verbindung
Keine Angabe
Geldinstitute
5 bis 15 Min.
Medizinische Versorgung
30 bis 60 Min.
Kino & Theater
mehr als 60 Min.
Restaurants & Bars
5 bis 15 Min.
Flughafen
mehr als 60 Min.
Parkmöglich­keiten
1 bis 5 Min.
Bahnanbindung
5 bis 15 Min.
Busanbindung
1 bis 5 Min.
Spielplätze
5 bis 15 Min.
Stadtzentrum
mehr als 60 Min.

Bewertungen unserer MeineBleibe-Community im Detail

Beschreibung Vermieter/Hausverwaltung

Die Ansprechpartnerin ist nicht im Mietrecht bewandert und versucht daher immer wieder unzulässige Dinge durchzusetzen.

Z.B. wurde einfach mit einer einwöchtigen Zustimmungsfrist die Miete um 100 Euro erhöht. Nachdem das komplette Haus dieser Erhöhung nicht zugestimmt hat, ist die Sache über den Anwalt gegangen, der eine ordentliche Mieterhöhung durchgesetzt hat, die niedriger ausfiel. Diese war aber immer noch zu hoch.

Bei Auszug wurde versucht alle möglichen Schönheitsreparaturen auf den Mieter zu übertragen (komplette Renovierung obwohl noch nicht alle nötigen Fristen verstrichen waren).

Um die Ansichten der bayrischen Wohnbau durchzusetzen wird versucht die Mieter mit Anrufen oder Drohemails einzuschüchtern.

Die Bayrische Wohnbau ist beim Mieterschutzbund keine Unbekannte. Ich empfehle daher das Geld in eine Rechtsschutzversicherung oder beim Mieterschutzbund zu investieren, dann kann man den Problemen, die einem die Bayrische Wohnbau GmbH bereitet gelassen begegnen.

Auf alle Fälle vor jeder Forderung die Rechtslage selbst prüfen. Nichts glauben, was von der Bayrischen Wohnbau kommt!

Preis- und Lageinformation

Wir haben von 2009 bis 2014 614.- Euro Kaltmiete bezahlt. Zum Schluss ca. 700 Euro für eine 71,5 qm Wohnung.

Die Nachbarn haben der Mieterhöhung nicht zugestimmt und das Gericht hat für die Wohnung eine Miete von ca. 660 Euro festgelegt.

Die Nebenkosten werden Pi mal Auge festgelegt und belaufen sich auf ca. 200 Euro für alles ohne Strom und Gas.

Die Wohnung wurde vor unserem Einzug renoviert. Der Boden ist jedoch sehr schief und die Wände sind auch schon sehr durchlöchert.

Das Haus ist von 1938 und es wurde nur notdrüftig saniert. Teilweise sind noch Doppelflügelfenster vorhanden.

Es gibt einen Waschkeller für die Waschmaschine und die Kellerabteile sind recht geräumig (ca. 15qm)
Hilfreich?

Für Fairmieter: Stellungnahme abgeben

Sie sind Vermieter der Mietwohnung oder Kundenbetreuer der zuständigen Hausverlwaltung?

Wir empfehlen Ihnen auf Bewertungen zu reagieren, eine Stellungnahme zur betreffenden Bewertung abzugeben und Ihre Sicht zu schildern. Tragen Sie so zur Klärung des Sachverhalts bei. Die Stellungnahme wird dann entsprechend, für jedermann sichtbar, unter der Bewerung veröffentlicht.

Ein gut betreuter, zufriedener Mieter = eine glücklicher Vermieter.


Haus allgemein

Zustand des Hauses
Allgemeine Sauberkeit
Atmosphäre / Einrichtung
Familienfreundlichkeit
Behindertengerecht
Preis-/ Leistungsverhältnis

Service der Hausverwaltung

Freundlichkeit
Kompetenz (Reklamation)
Rasche Mängelbeseitigung

Lage & Umgebung

Einkaufs­möglichkeiten
Verkehrsanbindung
Restaurants & Bars
Freizeitmöglichkeiten
Geringe Lärmbelästigung

Diese Bewertungen sind subjektive Meinungen von MeineBleibe-Nutzern und nicht die von MeineBleibe.com.